Naundorfer Heimatstube
Naundorfer Heimatstube

Regelmäßig stattfindende Kreativangebote

Außer gemütlich Kaffeetrinken und Materialien einkaufen können Sie bei uns vielfältig  "herumwerkeln". Wir freuen uns sehr, wenn Sie unsere Kreativangebote nutzen und dabei viel Freude erleben.

 

 

Kindergeburtstage liegen bei uns voll im Trend. Die Kinder können sich einen Kuchen wünschen, es wird gebastelt (das Thema wird vorher besprochen) und die Heimatstube wird am Ende besucht. Dort kann sich jedes Kind nach Herzenslust mit historischem Spielzeug die restliche Zeit vertreiben.

 

Kreative Nachmittage sind für jedermann möglich, einzeln oder in einer Gruppe, mit oder ohne Kaffeetrinken - melden Sie sich telefonisch an, ich freue mich auf Ihre Anfrage!!

 

 

Unser  Patchworkkreis trifft sich seit 2008 jeden zweiten  Mittwoch, ab 15.00 Uhr  Wir sind eine lustige Truppe und haben schon eine ganze Menge schöner Dinge genäht.

 

 

 

Unsere lustige Spinnerrunde trifft sich wieder,  wenn die allgemeine Öffnung der Geschäfte nach Corona wieder möglich ist.

 

 

 

 

Wir treffen uns  zuerst zum Kaffeetrinken und lassen danach die Spinnräder surren. Die Strickerinnen unter uns verraten auch gern Tipps und Neuigkeiten.

Jedermann-und -frau kann sich daran beteiligen, mit und ohne Spinnrad. Es gibt ein Spinnrad zum Ausborgen und eine Handspindel zum Üben.

 

Kosten: Kaffeetrinken

Bei uns wird einmal im Monat gesponnen. Bei Interesse rufen Sie mich bitte an, da die Termine unregelmäßig stattfinden .

" Nadel - los! " ein ökumenischer Handarbeitskreis

 

Seit einigen Wochen treffen sich handarbeitsbegeisterte Frauen mit und ohne Konfessionszugehörigkeit zu einem ehrenamtlichen Handarbeitskreis.

 

Die Idee ist mir gekommen, als ich meine großen Vorräte an gesammelten Stoffen, Garnen etc. betrachtete und mir bewußt wurde, dass meine Lebenszeit nicht ausreichen wird, um alle Materialien zu verarbeiten.

Ich dachte, es wäre doch eine schöne Sache, wenn ich mit einigen Helfern aus diesen Dingen niedliche Puppen, Teddies, Kuscheltiere, Bälle, Kissen, Decken u.a. nähen und basteln würde, um sie dann an bedürftige Kinder in nah und fern zu verschenken.

 

Diese Idee wurde von mir in die Kirchgemeinden von Radebeul getragen und nun sind wir schon 7 Frauen, die gemeinsam werkeln.

Eine  Mitstreiterin ist ganz besonders fleißig und hat mit dazu beigetragen, dass wir Ende September 2017 schon ein große Kiste mit  30 Puppen und Teddies auf den Weg nach Rumänien schicken konnten.

Die Kinder eines Kindergartens in Clausenburg, die von der Lutherkirchgemeinde Radebeul besucht worden, haben sich sehr über diese Geschenke gefreut.

Die strahlenden Augen waren ein schöner Lohn für die viele Arbeit.

 

Neue Projekte werden nun in Angriff genommen. Wenn sich von den Lesern dieser Zeilen jemand animieren läßt mitzumachen, wird herzlich eingeladen, mitzumachen.

 

Wir treffen uns wieder, wenn beschlossen wird, die Läden wieder zu öffnen. Dann treffen wir uns  Mittwochs, 15 - 18 Uhr, aller 14 Tage.

 

Wir trinken zuerst Kaffee, dabei wird manchmal ein Lied gesungen, dann gehts an die Arbeit - bis  ca. 18.00 Uhr.

 

 

 Das sind einige Produkte unserer bisherigen Arbeit. Alle diese und noch mehr Puppen und Teddies leben jetzt in Rumänmien.